Farberkennungsgerät oder auch Color Test

Das Farberkennungsgerät wird auf ein oranges Hemd gerichtet.

Dieses ungefähr handygroße Gerät misst mittels eingebautem Scanner die Farbe und gibt das Ergebnis über Sprachausgabe aus.

Derartige Wunderwerke gibt es in Kombination mit anderen Geräten, z.B. einem Lichtsensor, mit welchem man erkennen kann, ob Licht an- oder ausgeschalten ist, oder eine Funktion, mit welcher sich der Wert von Geldscheinen prüfen lässt.

Diese Geräte vermögen nicht zu erkennen, ob etwas kariert oder gepunktet ist, sondern können „nur“ eine Farbe „sehen“ und es ist auch möglich eine Analyse durchführen zu lassen, die dann ergibt, ob etwas eher dunkel oder eher hell ist.

Denn es ist keinesfalls so, dass blinde Menschen völlig farblos dahinvegetieren. Es gibt viele, die eine durchaus farbenprächtige Vorstellung der Umgebung haben und zumindest beim Sortieren der Wäsche sind Farben recht wichtig. Denn auch als blinder Mensch sollte man schwarze und weiße Wäsche nicht zusammen waschen.

Und auch bei der „richtigen“ Farbauswahl der Kleidungsstücke ist es sehr hilfreich, so einen sprechenden Farbmesser an seiner Seite zu wissen, denn so ist gewährleistet, dass man sich nicht nur schön angezogen fühlen kann, sondern es auch ist.