Drei Frauen wegen Vergewaltigung angeklagt

“Es war eine Schnappsidee, es ist einfach so passiert, wir waren betrunken“ So rechtfertigten sich die drei Frauen gegen ihre Anklage der Misshandlung und Vergewaltigung eines geistig behinderten Mannes. Würde man die Umstände außer Acht lassen, dass diese Taten mehrmals passiert sind, dass diese Taten mit dem Handy gefilmt worden sind und dass diese Taten von einer grausamen sadistischen Energie zeugen, würde man das sehr milde Urteil noch verstehen können.

Ob diese drei jungen, aber gar nicht unschuldigen Frauen gewusst haben, dass dies ein Mensch war, dem sie das antaten und keine Mülltonne?

Menschen mit einer Behinderung, ob nun geistig, psychisch oder sonst wie, aber auch Menschen die nicht so in unser „normales“ Schema passen haben den gleichen Anspruch auf Achtung und Respekt und sind keine Dinge, die keine Gefühle haben.

https://noe.orf.at/m/news/stories/2514018/