Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /home/.sites/961/site602/web/wp-includes/classes.php on line 577 Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /home/.sites/961/site602/web/wp-includes/classes.php on line 577 Strict Standards: Declaration of Walker_Page::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /home/.sites/961/site602/web/wp-includes/classes.php on line 577 Strict Standards: Declaration of Walker_Page::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /home/.sites/961/site602/web/wp-includes/classes.php on line 577 Strict Standards: Declaration of Walker_PageDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /home/.sites/961/site602/web/wp-includes/classes.php on line 594 Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_lvl() should be compatible with Walker::start_lvl(&$output) in /home/.sites/961/site602/web/wp-includes/classes.php on line 688 Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_lvl() should be compatible with Walker::end_lvl(&$output) in /home/.sites/961/site602/web/wp-includes/classes.php on line 688 Strict Standards: Declaration of Walker_Category::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /home/.sites/961/site602/web/wp-includes/classes.php on line 688 Strict Standards: Declaration of Walker_Category::end_el() should be compatible with Walker::end_el(&$output) in /home/.sites/961/site602/web/wp-includes/classes.php on line 688 Strict Standards: Declaration of Walker_CategoryDropdown::start_el() should be compatible with Walker::start_el(&$output) in /home/.sites/961/site602/web/wp-includes/classes.php on line 711 trotz-dem » Was wir tun

Ein neues Sensibilisierungsjahr hat begonnen

Das Team von TROTZ-DEM hat das Jahr Sensibilisierungsjahr 2017 an der VBS Schönborngase begonnen.

Dort wurde die Klasse geteilt, weil 33 SchülerInnen für ein Workshop zuviel gewesen wären.

Diese Klasse war gleicht ein guter Einstieg, den sie war interessiert, neugierig und ging unvoreingenommen auf uns zu.

Wahrscheinlich lag das auch an der guten Vorbereitung durch die Lehrperson, welche mit den SchülerInnen Fragen ausarbeitete und ein nötiges Grundwissen zum Thema vermittelte.

Die ausgeteilten Informationsmappen taten dann noch ein Übriges um den Workshop nachhaltig werden zu lassen.

BG/BRG Purkersdorf

Erlebnispädagogischer Besuch in der 6B

Zu Gast im Burgenland

Zum wiederholten Mal waren wir Gast in der Privatschule Marianum in Steinberg und konnten dort die SchülerInnen vier Stunden zum Thema Sehbehinderung und Blindheit sensibilisieren. Es gab sehr viele Fragen, die das Team von Trotz-dem und auch die Assistenten zur Zufriedenheit aller beantworten konnten.Blindenführhündin Lea war auch dabei und zeigte, was sie gelernt hat.

spaziergang mit dem stockspaziergang mit dem stock2spaziergang mit dem stock3schüler am tisch

Neue Einblicke

Neue Einblicke konnte das Team von Trotz-Dem in einem Hort des jüdischen Schulzentrums Zwi Peres Chajes gewinnen. Die teilweise sehr lebhaften Kinder hatten viel Freude am Dargebotenen und am Workshop. Unsere Blindenführhündin Lea tat ihr übriges, um unser Sensibilisierungsworkshop für die Kinder unvergesslich zu machen.

kinder bei blinder jausekinder beim blind essen2

Vier weitere Stunden in der Rahlgasse

 

 

Wiedermal waren wir in der Rahlgasse im 6. Wiener Gemeindebezirk eingeladen und konnten mit den SchülerInnen 4 Stunden an dem spannenden Thema Blindheit arbeiten.

Die aufgeweckt und interessierte Klasse forderte uns ganz schön heraus, aber wir sie auch und so konnten wir nach einer ausgiebigen Vorstellungsrunde und einen intensiven Fragerunde mit dem praktischen Teil beginnen.

Wir danken der Klasse für die Bereitschaft freiwillig eine Stunde länger zu bleiben, die uns so die Gelegenheit gaben fast das ganze Programm mit ihnen durchzuarbeiten.

 

Alle Jahre wieder

Wie jedes Jahr hatten wir auch heuer wieder die Gelegenheit drei 4. Klassen des Erzbischöflichen Gymnasiums in Hollabrunn zu sensibilisieren.

Hier jede Menge Fotos, die bei einem dieser Workshops gemacht wurden.

klasse-bei-blinder-jauselea-wiesel-vor-der-klasselea-wiesel-zwischen-den-kindern

lehrerin-streichelt-leaschuler-lesen-das-schwarze-buch-der-farbenschulerin-tastet-madonnawiesel-und-schuler-bei-blinder-jause

4 Stunden Sensibilisierung, die sich lohnen

Das Team von TROTZ-DEM freute sich bei der 4D in der AHS Rahlgasse eingeladen worden zu sein. Der verantwortliche Lehrer, Dr. Jobstmann, begrüßte uns im Foyer. Nach einer kurzen Besprechung zogen wir in „unsere“ Klasse ein und waren sofort der Mittelpunkt allgemeiner Aufmerksamkeit.

Nach einer intensiven Vorstellungsrunde begannen die ersten praktischen Übungen.
Nach vielen Fragen und noch mehr Antworten und einen Spaziergang mit dem Blindenstock durchs Haus kam der langersehnte Teil, die Blindenhundvorführung, dabei hatte Lea noch ihren großen Auftritt.
Nach der Verteilung der Informationsmappen dankten wir den SchülerInnen für das rege Interesse und die Aufmerksamkeit, Lea bellte noch zum Abschied und die SchülerInnen waren entlassen.

Vienna Business School Schönborngasse

Willkommen in einer anderen Welt!

Die Verarbeitung visueller Sinnesreize ist für unser Gehirn die bedeutendste Informationsquelle, mit der wir unsere Umgebung, unsere Familie und Freunde wahrnehmen, mit Hilfe derer wir unser Leben aktiv gestalten - vorausgesetzt, wir können sehen.

Trotz-dem, ein engagiertes Team bestehend aus einer blinden und einer stark sehbehinderten Person, einem Blindenführhund und einigen sehenden Assistenten öffnete uns, den Schülerinnen und Schülern des 1AL und drei Lehrpersonen die Augen – natürlich nur im übertragenen Sinn.

Ausgestattet mit lichtundurchlässigen Masken wurde gegessen, getrunken, Müll entsorgt, gelesen und versucht, im Haus die Orientierung zu bewahren. Können blinde Menschen Musiker werden, Zahnärzte oder Eventmanager? Wie sieht der Alltag aus, der Weg zur Arbeit, wie kauft man im Supermarkt ein? Warum verlässt sich Herr Fiedler nur auf den Blindenstock, während seine Frau auf Hündin Lea vertraut? Wir erhielten ausführliche Antworte auf viele Fragen und vor allem unglaublich viel Selbsterfahrung, Respekt vor den Leistungen sehbehinderter Menschen, Wissen, das den Umgang mit ihnen freudvoller und harmonischer gestaltet – ein gewaltiger Output für einen Workshop von nur drei Stunden!
Das Schönste daran: Wir, die sogenannten „Normalen“ sind dem Team von Trotz-dem, emotional sehr nahe gekommen, haben uns geöffnet – für spannende Erfahrungen mit wunderbaren Menschen.Danke euch allen!

TROTZ-DEM beim PSD

Die Gäste des Psychosozialen Dienstes Mistelbach nahmen im März an einer Gesprächsrunde von TROTZ-DEM teil.

Bei diesem Anlass konnten die TeilnehmerInnen einen tiefen Einblick in die doch andere Lebensrealität blinder Menschen gewinnen und bekundeten ihr reges  Interesse an den Erzählungen von Fiedler Harald, durch viele Fragen.

TROTZ-DEM in Totzenbach

Vor den Semesterferien wurde Trotz-dem an die Volksschule Totzenbach eingeladen, um ein Sensibilisierungsworkshop abzuhalten. Am Donnerstag freute sich die 2. und 4. Klasse auf den Besuch der Trotz-dem- ReferentInnen. Aber hier war der Star natürlich unsere Blindenführhünding Lea.
Im Turnsaal hatten wir viel Raum und Gelegenheit, uns auszubreiten, verschiedene Spiel zu spielen, ein Frühstück im Dunkel einzunehmen und die vielen Fragen der Kinder zu beantworten.
Am Freitag war dann die 1. und 3. Klasse dran, die sich ebenfalls über unser abwechslungsreiches Programm freute.
Auch diesem Tag gab es Applaus für den gelungenen Workshop.

Nächste Seite »